Buddenbrooks im Behnhaus

Seit Jahresbeginn 2020 ist das Museum Buddenbrookhaus wegen der umfassenden Erneuerung des Hauses und seiner Ausstellung geschlossen. Die Geschichte der Schriftstellerbrüder Heinrich und Thomas Mann wird deshalb im Museum Behnhaus erzählt. Eindringlich vermittelt das Stadtpalais ein Gefühl für die Lebenswelt der Lübecker Kaufmannschaft, der die Brüder entstammen. Das Verhältnis der beiden zu ihrer Heimatstadt Lübeck ist ambivalent. Die Brüder rebellieren als Jugendliche gegen die empfundene Enge der Hansestadt und gehen später als Schriftsteller neue Wege. Doch die Erinnerung an die Lübecker Kindheit prägt ihr Leben und Schreiben. Die Heimatstadt wird in berühmten Romanen wie Buddenbrooks und Professor Unrat sogar zu Weltliteratur. Folgen Sie Tony Buddenbrook auf den Spuren ihrer Roman-Familie und der Familie Mann durch die Ausstellung!


Museum Behnhaus Drägerhaus
Königstraße 9-11, Lübeck 
Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr (Jan.-März) / 10-17 Uhr (Apr.-Dez.)

Das Behnhaus ist das vielleicht schönste Stadtpalais Lübecks. Sie finden es in der Königstr. 9-11. Das Museum beherbergt eine große Sammlung an Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, mit einm Schwerpunkt auf Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der klassischen Moderne. Zu den Highlights der Sammlung gehören Werke von Edvard Munch oder Caspar David Friedrich, aber auch Lyonel Feininger und Paula Modersohn-Becker. Die historischen Räume, in denen die Sammlung präsentiert wird, machen das Lübeck der Buddenbrooks und der Brüder Mann lebendig und vermitteln ein eindringliches Gefühl für die Lübecker Lebenswelt hanseatischer Kaufleute im späten 19. Jahrhundert.

Ja, mit dem Ticket für für die Ausstellung "Buddenbrooks im Behnhaus" können Sie auch die Ausstellungen im Museum Behnhaus Drägerhaus besichtigen, ein höherer Ticketpreis fällt nicht an. Außerdem können Sie den kostenlosen EGuide für alle Ausstellungen des Hauses nutzen.

Seit November 2020 sind alle Museen in Deutschland geschlossen, um das pandemische Geschehen einzugrenzen. Ein umfassendes Hygienekonzept wird Ihren Museumsbesuch im Behnhaus nach dem Lockdown zu einem sicheren Erlebnis machen: Begrenzte Besucherzahlen, Desinfektionsmittel und der Einsatz Ihres eigenen Smartphones als Ausstellungsführer garantieren Ihre Gesundheit. Alle interaktiven Module sind so gestaltet, dass Sie sie 'virussicher' nutzen können. Zudem tragen alle Besucher:innen und Beschäftigten medizinische Masken. Für das bestmögliche Ausstellungserlebnis bringen Sie bitte Ihren eigenen Smartphone-Kopfhörer mit.

Nächste Buddenbrookführung in
697 Minuten
Route zum Behnhaus starten